Lehrplan...

 

Informationstechnologien (IT)

 

Bildungsziel

 

Im Informatikunterricht erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Wissenschaft der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Sie erwerben ein Grundverständnis von den Funktionsweisen, Möglichkeiten, Auswirkungen und Grenzen des Computers und begegnen der sich rasch ändernden Technologie mit kritischem Interesse.

Die Schülerinnen und Schülern erkennen den Stellenwert der Informatik als Dienstleistungs- und Organisationstechnologie sowie die Auswirkungen und die Grenzen der Automatik in unserer Lebens- und Arbeitswelt. Der Informatik-Unterricht hilft mit, die durch die neuen Technologien bewirkten Umwälzungen in unserer Lebens- und Arbeitswelt zu erkennen und befähigt die Schülerinnen und Schüler, die Entwicklung von neuen Informations- und Kommunikationstechnologien zu verstehen, zu bewerten und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten sinnvoll zu nutzen.

 

 

Richtziele

Grundkenntnisse

  1. Informatik als Wissenschaft für automatisierte Verwaltung wahrnehmen
  2. den Computer als universale Maschine, als endlichen Automaten begreifen und dessen Aufbau in den Grundzügen beschreiben
  3. die Fachsprache situativ richtig einsetzen
  4. die einem lokalen Informationssystem und dem Internet zugrunde liegende Logik verstehen
  5. gängige Standardprogramme, Protokolle und Dateiformate kennen
  6. wiederkehrende Prozesse erkennen, als Algorithmen beschreiben und Programmieren als deren Umsetzung wahrnehmen
  7. Möglichkeiten des Verwaltens von Daten kennen
  8. Auswirkungen der neuen Technologien in Schule, Administration, Arbeitswelt und Freizeit thematisieren und deren Risiken einschätzen

Grundfertigkeiten

  1. einen Algorithmus ausprogrammieren
  2. Dateien unter Verwendung geeigneter Medien, Plattformen und Dienste transferieren
  3. mit systematisch aufgebauten Informationsverwaltungen umgehen
  4. Daten finden, erfassen, verwalten und visualisieren
  5. Daten nach ihren Typen interpretieren und gemäss deren Regeln verarbeiten
  6. Dateien in verschiedene Dateiformate umwandeln und unter Verwendung geeigneter Medien, Plattformen und Dienste austauschen
  7. im eigenen Arbeits– und Verantwortungsbereich entscheiden, wann es vernünftig und zweckmässig ist, die verfügbaren Informatikmittel einzusetzen
  8. den Computer als vielseitiges Hilfsmittel verwenden

Grundhaltungen

  1. den Informationstechnologien offen begegnen und mit ihnen verantwortungsvoll umgehen
  2. die verfügbaren Informatikmittel im eigenen Arbeits- und Verantwortungsbereich vernünftig und zweckmässig einsetzen
  3. die Regeln bezüglich Persönlichkeitsschutz und Datenschutz einhalten

 

Grobziele und Inhalte

3. Klasse:

  • die Grundfunktionen eines Computers kennen, Hardware und Software identifizieren
    einen endlichen Automaten programmieren
  • Datentypen kennen und ihre Grössen abschätzen
  • Einführung in eine Tabellenkalkulation, elektronisch gespeicherte Daten verwalten
  • Bilddateien bearbeiten
  • gängige Dateiformate verwenden
  • die Internet- (und die Intranet-)Technologie und deren Dienste nutzen
  • – BIOS, Betriebssystem, Input, Output, Interrupt, Multiuser, Multitasking, Geräte, endliche Automaten, HW – Java Virtual Machine – SW
  • Algorithmen, Struktogramm, Sequenz, Entscheidung, Iteration
  • binäre und hexadezimale Rechnung mit Bits und Bytes, Transferraten, Taktraten, Speicherplatz, Komprimierung, Formatierung und Umformatierung von Daten
  • Erstellen und Gestalten von Tabellen, Umgang mit Formeln, absolute und relative Bezüge, Sortieren und Filtern von Daten Visualisieren Datenbank
  • Raster- und Vektorgrafik, Farbtiefe Pixelmodelle, Bewegtbilder
  • Textformate (docx, doc, rtf, odt, pdf, txt) 
    Bildformate (jpg, bmp, png, dng, psd)
  • WAN, LAN Educanet KRR-Intranet, E-Mail, Suchmaschinen, Foren, soziale Netze

 



  Interner Bereich:

   Passwort:

  

 

  


There are only 10 kinds of people...

... those who understand binary and those who don't.


Bild


Links
RG Hompage

©Gestaltung und Programmierung: H. Rubin Realgymnasium Rämibühl Zürich